Orlando – eine Runde auf dem Universal CityWalk

Die Universal Studios in Orlando haben einen so genannten „CityWalk“. Dort reihen sich Restaurants und Bars aneinander. Es ist laut, unheimlich bunt und sehr amerikanisch.  Der Eintritt ist frei. Das nutzen auch viele Einheimische. Der CityWalk scheint neben dem International Drive in Orlando ein beliebtes Ausgehziel zu sein. Jedenfalls ist es unfassbar voll. Dafür kostet das Parken nun statt 17 nur noch 5 Dollar. Wir finden auf dem „Gorilla-Deck“ einen Parkplatz und laufen mit vielen anderen, vor allem jungen Leuten, Richtung Eingang. Wir stehen lange auf Rolltreppen und Rollbändern. Das Ganze erinnert ein wenig an einen Flughafen. Uns kommen Menschenmassen entgegen. Ungelogen! Viele Besucher tragen Zauberhüte, Umhänge und Zauberstäbe. Der neue Harry Potter District – mit Winkelgasse – scheint in den Universal Studios der Renner zu sein. Nach einer kurzen Taschenkontrolle am Eingang sind wir dann endlich drauf – auf dem CityWalk.

Florida_Orlando_Universal Studio City Walk

Aus jedem Restaurant schallen einem andere Klänge entgegen. Ob Pizza, mexikanische Burritos, amerikanische Rippchen oder Tapas, die Auswahl an Speisen ist hier ziemlich groß. Vor dem Bubba Gump Shrimp stehen die Leute Schlange. Direkt gegenüber ist ein riesiges Kino, das mit buntem Lichterfarbenspiel Kunden anlockt. Ab 13 Dollar kann man hier aktuelle Filme gucken. Hat man keine Lust auf Kino oder Essen, kann man auch Minigolf spielen. Wir mögen erst einmal nur gucken und laufen Richtung Studios. Wir kommen an einen See, an dem alle paar Minuten kleinere Boote anlegen, die wartende Gäste zu ihren Hotels im Universal Resort zurückbringen. Auf der anderen Seite erstrahlt das größte Hard Rock Cafe der Welt in bunten Farben. Es sieht wie das Kolosseum in Rom aus und ist – natürlich – proppenvoll. Man muss etwa 45 Minuten auf einen Platz warten und bekommt am Eingang einen Pieper mit. Wartende Gäste sitzen in der Eingangshalle auf dem Fußboden oder draußen auf der Treppe. Ich schaue mir ein bisschen die ausgestellten Dinge berühmter Musiker an. Da sind zum Beispiel Outfits von den Sex Pistols oder Madonna und Gitarren von den Rolling Stones und The Who. Ich bin beeindruckt und schieße für meinen Papa ein Foto von einem Schlagzeug, das an der Decke hängt.

Florida_Orlando_Universal Studios_Hard Rock Cafe2

Wir laufen weiter durch diese surreale, bunte Kitschwelt. Vorbei an einer riesigen Bar namens Margaritaville, bei der man die Cocktails durch einen „Walk thru“ kaufen kann. Vor dem NBA-City Restaurant steht eine riesige goldene Statue eines Basketballspielers. Drinnen kann man natürlich lauter Merchandise-Artikel kaufen. Kleinere Stände bieten unter anderem Basecaps, T-Shirts und Hausschuhe von Homer Simpson und den Minions an. Wer noch Hunger auf Süßes hat, kauft sich eine Zimtschnecke oder Zuckerlollies von Hello Kitty. Sogar Fossil hat hier einen Laden und bietet Uhren in den Schaufenstern an. Auf dem CityWalk der Universal Studios gibt es also nichts, was es nicht gibt. Wir haben nach ein paar Stunden genug von dem Trubel und fahren zurück zu unserem Hotel. Das hat eine kleine, nette Poolbar und einen Jacuzzi. Wir bestellen uns eine Erdbeermargarita und entspannen eine Weile im heißen Blubberwasser. Herrlich! Was für ein toller Tag!

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. moppilina · · Antwort

    Langsam weiß ich schon gar nicht mehr was ich überhaupt schreiben soll außer toll 😀

    Den Abend habt ihr wirklich gut ausklingen lassen.

    Könnte mir auch gefallen 😀

    1. Hihi, danke! Ja, es war echt total entspannend nach dem Tag. So einen Jacuzzi könnte ich auch gut haben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: