Landungsbrücken am Abend

Die Sonne lacht in der norddeutschen Großstadt. Ich beschließe, meine Kamera zu packen und eine kleine Foto-Tour zu machen. Die Menschen tummeln sich in der Innenstadt. An der Alster ist jede Bank von Sonnenhungrigen besetzt. Sie trinken Kaffee aus Pappbechern, klönen mit Gleichgesinnten oder genießen einfach mit geschlossenen Augen das gute Wetter. Ich schieße hier die ersten Bilder.

Hamburg_Alster_Sonne

Ich schaue auf die Uhr: der Herzmann macht bald Feierabend. Ich beschließe, ihn am Fähranleger abzuholen und fahre zu den Landungsbrücken. Auf dem Stintfang habe ich einen tollen Blick auf den Hafen. Ich laufe die paar Treppen hinauf und stoße auf fast ein Dutzend weitere Fotografen. Nach einer Weile kann ich nachrücken und ein paar Bilder schießen. Ich wechsle zwischendurch die Objektive. Bei der starken Sonne ist es aber schwer, das Motiv mit der Festbrennweite richtig scharf zu bekommen. Trotzdem gefällt mir das Bild mit Pegelturm und Containerterminal im Hintergrund ganz gut.

Hamburg_Landungsbrücken_Pegelturm

Hamburg_Landungsbrücken_Pegelturm_Containerterminal

Ich schultere mein Stativ, behalte die Kamera in der Hand und laufe am alten Elbtunnel vorbei Richtung Fischmarkt. Kurzer Anruf beim Herzmann: Er ist inzwischen auf der Fähre und kommt beim Dockland an. Wunderbar, denn genau da will ich auch hin. Das Dockland ist beleuchtet und bietet zur blauen Stunde ein hervorragendes Motiv. Ich laufe strammen Schrittes, denn ich brauche etwa 20 Minuten für den Fußweg. Trotzdem muss ich zwischendurch einmal für ein Foto anhalten.

Hamburg_Landungsbrücken_Panorama

Etwas vom Wind durchgepustet komme ich am Dockland an. Ich probiere ein paar Blickrichtungen aus und positioniere mich dann mit meinem Objektiv. Ein paar Probeschüsse zwecks Einstellungen und dann heißt es warten… Der Herzmann steigt von der Fähre und wartet mit mir. Die Sonne ist fast weg und es wird mit einem Schlag empfindlich kalt. Der Wind ist schneidend und meine Fingerkuppen sind trotz Handschuhe innerhalb kürzester Zeit fast taub. Und dann zieht dicker Nebel vom Wasser her auf. Die Suppe vereitelt meine Fotopläne, aber was solls. Kann auch etwas Mystisches haben…

Hamburg_Dockland_schwarz-weiß

Ich kann mich nicht richtig entscheiden, ob ich das Bild in Farbe oder Schwarz-Weiß besser finde.

Hamburg_Dockland

Als die Sonne ganz weg ist, wechsle ich noch einmal die Position. Die Blende habe ich mit F/22 super klein eingestellt, weil ich den Sterneffekt in Lichtern mag. Um Rauschen zu vermeiden, bleibt die ISO bei 200. Dafür liegt die Belichtungszeit bei 20 Sekunden. Natürlich kommt in dem Moment unsere Fähre, die uns zurück zu den Landungsbrücken bringen soll. Ich raffe meine sieben Sachen zusammen und schliddere mit dem Herzmann den Anleger hinunter. Die Luke wird 5 Sekunden, bevor wir ankommen, hochgefahren. Sehr nett… Nunja, fahren wir eben mit dem Bus, der kommt in 10 Minuten. Ich schraube also die Kamera vom Stativ und verstaue mit klammen Fingern alles in der Tasche. Dann gehts auch schon zum Bus.

Ganz blöd nur, dass dadurch das letzte Bild unscharf geworden ist. Ich habe es nicht gemerkt. Vielleicht war es auch schon zu dunkel.

Hamburg_Dockland_Nacht

Bevor wir in die S-Bahn steigen, laufe ich noch einmal zum Stintfang hoch. Der alte Elbtunnel leuchtet so wunderschön und durch den Feierabendverkehr ist Rush Hour, das muss ich festhalten. Leider ist es ziemlich diesig und so wird das Bild auch nicht ganz so, wie ich erhofft hatte. Ich mag es trotzdem.

Hamburg_Landungsbrücken_Alter Elbtunnel

Und dann sitzen der Herzmann und ich in der Bahn und wärmen unsere erfrorenen Gliedmaßen auf. Meine Finger sind ganz rot und kribbeln. Ich freue mich aber über ein paar schöne Bilder und den heißen Tee, der zu Hause auf uns wartet.

Werbeanzeigen

3 Kommentare

  1. moppilina · · Antwort

    Moah! Ganz tolle Bilder.
    Und mir gefällt das Bild in S/W besser. Sieht gespenstiger aus 😉

    1. Dankeschön! Ich war ganz zufrieden, aber da ist noch viel Luft nach oben 😉
      Ja, das stimmt, es wirkt mystischer. Der Herzmann mag das Farbige lieber…

      1. moppilina · ·

        Komisch. Hab Lino die Bilder auch gezeigt. Er fand das farbige auch schöner 😀 Liegt aber bestimmt daran, dass er einem Lila-Fimmel hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: